Seiten

Freitag, 8. Juli 2016

Der Kaffee am Morgen!

Für viele Menschen beginnt der Morgen mit einer Tasse Kaffee und während die einen ihn nur mit einer Zigarette genießen, wird er von anderen mit einem guten Frühstück eingenommen.

Der Ursprung des Kaffees liegt in der Äthiopischen Region Kaffa. Sklavenhändler brachten den Kaffee vermutlich im 14. Jahrhundert nach Arabien, wo er seit dem 15. Jahrhundert auch geröstet wird. Da Kaffee lange Zeit sehr teuer war, wurde das aromatische Getränk nur von wohlhabenden Bürgern und Aristokraten getrunken.
Heute ist das schwarzte Heißgetränk für nahezu jeden erschwinglich und so trinkt man Kaffee nicht nur am Morgen, sondern auch gern am Nachmittag bei "Kaffee und Kuchen". Die skandinavischen Länder wie Finnland, Norwegen und Schweden, haben weltweit den höchsten Kaffeekonsum, was durchaus daran liegen könnte, dass es dort sehr kalt ist und man in den Wintermonaten, auf Grund der langen Nächte, bestimmt auch mit erhöhter Müdigkeit zu kämpfen hat.

In spezialisierten Restaurants, den Café's, wird bevorzugt Kaffee serviert. Das erste Café in Europa wurde im Jahr 1647 in Venedig eröffnet. Kaffeehäuser hatten lange Zeit eine wichtige gesellschaftliche Bedeutung. Die Entwicklung des Postwesens und der Versicherungen nahm ihren Ursprung wohl in einem Café.

Wenn also gerade jemand diesen Beitrag bei einer Tasse Kaffee liest, so sollte er, vor dem nächsten Schluck Kaffee, kurz inne halten und sich der Bedeutung dieses Getränks bewusst sein.

Guten Appetit!



Kommentare:

  1. Du hast einige Fehler begangen, bei Verwendung des Genetivs ("Des Kaffee's") kein Apostroph verwenden.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Hinweis. Ich habe es korrigiert und auch gleich den Fehler daneben! ;-)

    AntwortenLöschen